Aktuelles

Bekanntmachung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Neue Straße im Ortsteil Neudorf"

Die Gemeinde Neschwitz hat in Ihrer Sitzung am 13.09.2022 den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Neue Straße im Ortsteil Neudorf" mit Stand vom 10.08.2022 gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen.
Ziel ist es, auf dem Flurstück 56/5 der Gemarkung Neudorf 16 Bauplätze bauplanungsrechtlich zu sichern.

Entsprechnend § 3 Abs. 2 BauGB in Verbindung mit § 3 Planunssicherstellungsgesetz (PlanSIG) wird der vorhabenbezogene Bebauungsplan mit Stand vom 10.08.2022, besehend aus Planzeichung mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen (Planteil A und B), Begründung mit Grünordnung (Planteil C) sowie Anlage 1, für die Dauer eines Montas öffentlich ausgelegt und zwar

vom 17.10.2022 bis einschließlich 18.11.2022

in der Gemeindeverwaltung Neschwitz, Bahnhofsstraße 1 in 02699 Neschwitz, im Zimmer 4, während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht:

» Bekanntmachung öffentliche Auslegung

Gerd Schuster
Bürgermeister

18.10.2022 I 19.00 Uhr I öffentliche Sitzung des Gemeinderates Neschwitz

Die Tagesordnung und den Sitzungsort entnehmen Sie bitte dem Aushangkasten am Rathaus und an den Bekanntmachungstafeln in den Ortsteilen.

Pass- und Meldeamt geschlossen

Am 20.10.2022 ist das Meldeamt nur von 09.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

Aufgrund einer Schulung bleiben die Meldebehörden in Neschwitz sowie in Königswartha vom 01.11.2022 bis 02.11.2022 geschlossen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kathleen A. Buder
Pass- und Meldeamt

26.10.2022 I Barockschloss und Tourismusbüro geschlossen

Ab dem 27. Oktober sind wir wieder für Sie da.

Bei Anfragen erreichen Sie uns unter:
Tel: 035933 386-0 oder Email: tourismus@neschwitz.de

26.11.2022 I 30. Weihnachtsmarkt in Neschwitz

Nach 2 Jahren Zwangspause möchten wir am Sonnabend vor dem 1. Advent wieder unseren traditionellen Weihnachtsmarkt in Neschwitz stattfinden lassen. Für ein reges Markttreiben mit weihnachtlichen Flair suchen wir wieder Vereine, Schausteller, Handwerker und Gewerbetreibend, welche sich an diesem Vorhaben beteiligen.

Bei Interesse können Sie sich gern telefonisch unter: 035933 3860 oder schriftlich per Email: sekretariat@neschwitz.de anmelden.

 

Erfassung kommunale Grundstücke im Rahmen der Grundsteuerreform

Die Gemeinden Neschwitz und Puschwitz sind wie alle privaten Grundstückseigentümer aufgefordert, ihre Daten zur Grundsteuerneubewertung für alle kommunalen Grundstücke an das Finanzamt zu übermitteln.

Deswegen werden verschiedene Mitarbeiterinnen der Bau- und Finanzverwaltung ab sofort dienstags und mittwochs nur eingeschränkt erreichbar sein, da diese an der Datenerfassung für die Grundsteuerreform arbeiten

Gerd Schuster
Bürgermeister

Wichtige Information für Grundstückseigentümer

Wenn Sie zum 1. Januar 2022 Eigentümer oder Erbbauberechtigter an einem Grundstück waren, sind sie verpflichtet, zwischen dem 1. Juli und dem 31. Oktober eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts beim Finanzamt Bautzen elektronisch über das "ELSTER" Programm einzureichen.

Unter der Internetadresse www.grundsteuer.sachsen.de können Sie sich selbstständig und kostenlos Informationen ( z.B. Bodenrichtwert, Grundstücksfläche, etc.) zu Ihrem Grundstück abrufen.

Sollten Sie keine Möglichkeiten haben die Erklärung auf elektronischen Weg abzugeben, können Sie die nötigen Formulare in Papierform beim Finanzamt anfordern.
Falls Sie Hilfe beim Ausfüllen der Formulare benötigen, wenden Sie sich bitte an das Finanzamt. Dieses ist in allen Belangen und Fragen bezüglich der Grundsteuerreform ihr Ansprechpartner.
Auf Grund der rechtlichen und finanziellen Relevanz kann die Gemeindeverwaltung keine Beratung oder Hilfe bei der Datenerfassung anbieten. Wir bitten um Verständnis.

Die Grundsteuerhotline 03591 4889090 wurde eingens dafür eingerichtet, ihre Fragen zu beantworten.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit einen Dritten z. B. Steuerberater (nicht Lohnsteuerhilfeverein) oder Rechtsanwalt mit der Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes zu beauftragen.

 

Grüngutsammelplatz in Neschwitz, Alte Caßlauer Straße

Annahmezeiten für 2022

 März - September  
 Freitag 15 - 18 Uhr
 Samstag 10 - 12 und
13 - 16.30 Uhr
 Oktober - November    
 Freitag 15 - 17 Uhr
 Samstag 10 - 12 und
13 - 16.30 Uhr

Ansprechpartner der Grüngutannahmestelle ist Herr Simon!

Es werden folgende Grüngutwertstoffe angenommen:
Grüngut aus Grasmahd, Laub, Zweige und Äste von Bäumen, Hecken und Sträucher, Reste von Zierpflanzen und Blumen. Säge- und Hobelspäne von unbehandelten Hölzern nach Absprache.

Für lose angelieferte Grünabfälle bis 10 cm Durchmesser wird bi der Selbstanlieferung folgende Gebühr erhoben.

Anlieferung pro m³             Anlieferung pro 0,5 m³             

Mindestgebühr
je Anlieferung s. Abfallkalender 2020

3,00 €   1,50 €   3,00 €

Papiersäcke für Grüngut können in der Grüngutannahmestelle erworben werden: 1,00 € /Stück

 

Informationen aus dem Bau- und Bürgeramt

Wertmarken für einen zusätzlichen Restabfallsack bis 120 l ( z.B. für Haushaltsauflösungen etc. ) sind in der Gemeindeverwaltung Neschwitz bei Frau Slama Zimmer 5 zu einem Preis von 6,75 € erhältlich.
Diese Marken können an alle haushaltsüblichen Abfallsäcke bis zu 120 l geklebt werden. Der Abfallsack ist am Tag der Restmüllabfuhr neben der Restmülltonne bereit zu stellen



Allgemeinverfügung Tierseuchenbekämpfung-Afrikanische Schweinepest ( ASP) vom 13.07.2021

Anordnung an die Allgemeinheit:

Jede Person ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihre Aufsicht unterstehende Hunde im gefährdeten Gebiet ( Sperrzone II) nicht frei herumlaufen (Leinenzwang)

Hinsichtlich der Nutzung land- und forstwirtschaftlicher Flächen im gefährdeten Gebiet ( SperrzoneII) bestehen zurzeit keine Einschränkungen. Erfordlichenfalls wird duch die Landesdirektion Sachsen im Einzelfall bzw. per Allgemeinverfügung üder die Anordnung von Auflagen oder Beschränkungen entschieden.

Veranstaltungen mit Schweinen sind im gefährdeten Gebiet (Sperrzone II) untersagt (z.B. Messen, Versteigerungen usw.)

Die Errichtung von Absperrungen im gefährdeeten Gebiet (Sperrzone II) mit einer wildschweinsicheren Umzäunung ist zu dulden.

Den vollständigen Wortlaut der Allgemeinverfügung zur Tierseuchenverhütung und -bekämpfung - Afrikanische Schweinepest (ASP), Festlegung des gefährdeten Gebietes (Sperrzone II) und weitere Anordnungen vom 13.07.2021 finden Sie unter:

www.lds.sachsen.de/Bekanntmachung

Information aus dem Fundbüro

Folgende Fundstücke befinden sich derzeit im Fundbüro:

Brille bzw. Kinderbrille, gefunden auf dem Parkplatz Kamenzer Str., mit schwarzem Kunststoffrahmen und schwarz-grün-gestreiften Bügelinnenseiten

Am 21.03.2022 wurde eine Brille mit schwarzen Rahmen,gefunden am 19.03.2022 im Schlosspark Neschwitz, Auwiese auf dem Litzenradrundweg im Fundbüro der Gemeinde Neschwitz abgegeben.

Rechte an den oben genannten Fundsachen sind in der Gemeindeverwaltung – Zimmer 1 – geltend zu machen.

Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist eines Fundgegenstandes beträgt 6 Monate. Die Verwaltungskosten für die Aufbewahrung einer Fundsache betragen 5,00 € und sind mit Erhalt des Fundgegenstandes zu entrichten.