Aktuelles

Einwohnermeldeamt Neschwitz bleibt vom 09.04.2020 bis 20.04.2020 geschlossen

Die Vertretung übernimmt das Einwohnermeldeamt Königswartha, Bahnhofstraße 4, Frau Krahl-Hentschke.


Dienstzeiten:

06.04.-09.04.2020        9.00 – 13.00 Uhr    
14.04.-16.04.2020       13.00 – 18.00 Uhr

Für Anfragen auch in dringenden Fällen melden Sie sich bitte vorab telefonisch unter:

035931 23923

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Die traditionellen Hexenfeuer/-brennen werden im Jahr 2020 untersagt, vom 01.04.2020

Auf Grund der aktuellen Sachlage "Corona-Virus-Pandemie" wird festgelegt:

Die traditionellen Hexenfeuer/-brennen werden im Jahr 2020 untersagt, somit ist das Ablagern von Baumverschnitt oder weiterem Brandgut an allen dafür vorgesehenen Plätzen verboten.

Es gelten die einschlägigen Naturschutzgesetze und Anordnungen. Zuwiderhandlungen gelangen zur Anzeige und werden geahndet.
Zur Entsorgung (gebührenpflichtig) des sonst zum Abbrand vorgesehenen Materials wird die Grüngutannahmestelle in Neschwitz geöffnet.

Es wird um Beachtung und Verständnis gebeten!

Gerd Schuster
Bürgermeister

» Absage Hexenfeuer (PDF 452 KB)

Achtung - Vorsichtsmaßnahme, vom 26.03.2020

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

aufgrund der aktuellen Lage zum Corona-Virus ist das Rathaus bis auf weiteres nur in dringenden Fällen für den Publikumsverkehr betretbar.

Bitte kontaktieren Sie die Mitarbeiter telefonisch (siehe Verzeichnis), das Rathaus bleibt vorübergehend geschlossen.

Folgende Änderung der Erreichbarkeit von: Montag - Freitag : 8:00 - 16:00 Uhr

Wir bitten um Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Schuster
Bürgermeister

» Aushang Bürgermeister (PDF 753 KB)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürgerinnen und Bürger, vom 24.03.2020

der Corona-Virus bestimmt unseren Tagesablauf im vollen Umfang. Nahezu stündlich gibt es neue Erkenntnisse, Anordnungen und veränderte Situationen, auf die wir privat wie dienstlich reagieren müssen. Entscheidungen fallen am "laufenden Band" und sind wenige Stunden später schon wieder überholt oder nicht mehr zutreffend. Das Agieren in diesen Zeiten ist schwierig und manchmal holprig. Bitte informieren Sie sich umfänglich z. B. unter

www.landkreis-bautzen.de/corona oder www.coronavirus.sachsen.de

Als Verwaltung bemühen wir uns, die Geschäftsgänge aufrecht zu erhalten. Bitte haben Sie Verständnis für Einschränkungen im Besucherverkehr Rathaus und eventuellen Ausfällen von Angestellten. Wir sind dennoch bemüht, Ihre Anliegen zu bearbeiten und für Sie ansprechbar zu bleiben. Nutzen Sie dazu den telefonischen Kontakt oder den Weg per E-Mail.
Auch unser Bauhof wird nur die notwendigsten Arbeiten erledigen. Haben Sie auch hier Nachsicht, wenn es Dinge gibt, die erst später erledigt werden können.

Trotz Ausgangseinschränkungen schauen Sie bitte  in Ihrem Umfeld ob Hilfe benötigt wird.
Einigen von uns können in diesen Tagen einfache tagtägliche Vorgänge wie Einkaufen oder das Versorgen von Haus und Hof unmöglich sein. Bitte helfen Sie denen und sei es mit einer Information an Hilfe Anbietende oder auch uns als Verwaltung zur Weiterleitung.

Ich hoffe und wünsche, das alle getroffenen Maßnahmen der Staatsregierung und des Landkreises zur Eindämmung des Virus führen und wir bald wieder zur Normalität zurückfinden. Wir werden unser Möglichstes dafür tun.

Achten Sie bitte auf sich selbst, Ihre Nächsten und bleiben Sie gesund.

Herzlich grüßt, Ihr Bürgermeister

» Aushang des Bürgermeisters (PDF 753 KB)

Information zu Maßnahmen Corona-Virus, vom 17.03.2020

Sehr geehrte Einwohnerinnen und sehr geehrte Einwohner,

im Zusammenhang mit der exponentiellen Ausbreitung des Corona-Virus sind auch wir als Verwaltung seitens des Gesundheitsamtes, des Krisenstabes Landratsamt sowie dem Sächsischen Sozialministerium aufgefordert, alles zu unternehmen, was dazu dient, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bzw. Infektionsketten zu unterbrechen. Weiterhin steht der Mitarbeiterschutz und die Aufrechterhaltung kommunaler Grundfunktionen und Dienstleistungen im Vordergrund.
Als unmittelbare Maßnahme werden wir ab sofort den Besucherverkehr im Rathaus auf das dringendste Maß reduzieren.
Das bedeutet, dass die Angestellten, soweit nicht anderweitig verhindert, zu den normalen Arbeits- und Geschäftszeiten erreichbar sind.
Die Erreichbarkeit soll sich auf Telefon- und/oder Emailkontakte beschränken. Nach Absprache mit der sachlich zuständigen Angestellten kann natürlich auch im Rathaus vorgesprochen werden.
Dies aber bitte ohne Begleitung von Kindern bzw. nicht thematisch betroffenen Personen.
Des Weiteren werden die Besuche zu Geburtstagen von Seniorinnen, Senioren und anderen Jubiläen ausgesetzt. Gerade ältere oder gesundheitlich beeinträchtigte Bürgerinnen und Bürger zählen zu den Risikogruppen, deren Schutz vor Ansteckung besonders zu würdigen ist. Deswegen erfolgt bis auf Wideruf nur der Versand entsprechender Glückwunschschreiben.
Zur Schließung von Schule und Kita informieren Sie sich bitte in den Einrichtungen selbst, in den einschlägigen Medien bzw. auch gern telefonisch hier im Rathaus.
Alle getroffenen Maßnahmen werden sofort nach Anweisung der übergeordneten Ämter aufgehoben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe auf Ihr Verständnis, dass es momentan nicht anders möglich ist, auf dieses Infektionsrisiko zu reagieren. Egal, ob man es als notwendig oder übertrieben empfindet, ist doch der Versuch des Schutzes von Arbeitnehmer- und Bürgerschaft ein Ziel, das oberste Priorität besitzt.

Ich hoffe weiterhin, in Ihrem Sinne zu handeln und wünsche Ihnen eine infektionsfreie Zeit.

Gerd Schuster
Bürgermeister Gemeinde Neschwitz
Vorsitzender Verwaltungsgemeinschaft Neschwitz-Puschwitz

Informationen aus dem Bau- und Bürgeramt

Wertmarken für einen zusätzlichen Restabfallsack ( z.B. für Haushaltsauflösungen etc. ) sind in der Gemeindeverwaltung Neschwitz bei Frau Slama Zimmer 5 zu einem preis von 6,75 € erhältlich.
Diese Marken können an alle haushaltsüblichen Abfallsäcke bis zu 120 l geklebt werden. Der Abfallsack ist am Tag der Restmüllabfuhr neben der Restmülltonne bereit zu stellen

Ariane Wünderlich
Bau- und Bürgeramt

Grüngutsammelplatz in Neschwitz, Alte Caßlauer Straße

Annahmezeiten 2020

 April - September  
 Freitag 15 - 18 Uhr 
 Samstag 10 - 12 und 
13 - 16.30 Uhr
 Oktober - November    
 Freitag 15 - 17 Uhr 
 Samstag 10 - 12 und 
13 - 16.30 Uhr

 

Das Tourismusbüro informiert

Das Tourismusbüro im Bade- und Küchenpavillon und das Barockschloss Neschwitz bleiben voraussichtlich bis Mai 2020 geschlossen.
Telefonisch sind wir unter 035933-326-69 oder per E-Mail Tourismus@neschwitz.de erreichbar.

Ulrike Geißler
Tourismus

Bauarbeiten im Gemeindegebiet

Die Firma Zatorski GmbH aus Regensburg wurde von der Telekom beauftragt, das Glasfasernetz für die Breitbandversorgung im Gemeindegebiet auszubauen.
In diesem Zusammenhang werden neue Hausanschlüsse hergestellt, Glasfaserkabel eingeblasen und eine Anschlussbox im Haus installiert.
Bitte gewähren Sie den Mitarbeitern der Firma Zatorski GmbH Zugang zum Grundstück und den entsprechenden Räumen. Sollten Sie noch keinen Auftrag zur unentgeltlichen Herstellung eines Glasfaseranschlusses ( im Ausbaugebiet! ) an die Telekom erteilt haben, können Sie die Antragsformulare bei uns oder von der Firma Zatorski GmbH erhalten.
Bei allgemeinen Rückfragen können Sie folgende Email nutzen: lk.bautzen@telekom.de

Ihre Gemeindeverwaltung Neschwitz

Grundstücke gesucht !

Sehr geehrte Damen und sehr geehrte Herren,

das Interesse von jungen Familien am Gemeindegebiet wächst stetig.

Die Nachfrage, in der Gemeinde Neschwitz/Puschwitz ein Eigenheim zu errichten, ist sehr hoch. Jedoch ist die Anzahl von bebaubaren Flächen mittlerweile begrenzt. So wird es immer schwieriger, geeignetes Bauland an die Interessenten zu vermitteln.
Sind Sie Eigentümerin/Eigentümer von einem bebaubaren oder bebauten Grundstück im Gemeindegebiet und haben Interesse an einem Verkauf?

Dann melden Sie sich bei uns im Bauamt des Rathauses, per Email: bauamt@neschwitz.de oder telefonisch: 035933-38618

Information aus dem Fundbüro

Folgende Fundstücke befinden sich derzeit im Fundbüro:

Handy wurde am 02.03.2020 abgegeben, Fundort: Neschwitz-Sägewerk in Richtung Neudorf

Handy wurde abgegeben, Fundort: Neschwitz Ortsausgang in Richtung Wetro

Schlüssel mit brauner Schlüsseltasche am 19.11.2019 abgegeben, Fundort: Übigauer Straße am 19.11.2019

Schlüssel mit kleinen silbernen Flaschenöffner am 02.01.2020 abgegeben, Fundort: Einfahrt Fischereihof Kleinholscha

Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist eines Fundgegenstandes beträgt 6 Monate. Die Verwaltungskosten für die Aufbewahrung einer Fundsache betragen 5,00 € und sind mit Erhalt des Fundgegenstandes zu entrichten.